Themenwochenende JAGD mit den ASK-Alamannen

By 11/10/2016News

Am kommenden Wochenende, also dem 15. und 16. Oktober, findet auf dem Klosterstadt-Gelände wieder das Themenwochenende „Jagd“ statt. Zahlreiche zusätzliche Angebote zum Thema bereichern wieder das Campus-Galli-Gelände und beleuchten verschiedene Aspekte der Jagd im Mittelalter.

Der Fischer Jari zeigt u.a. das Netzeknüpfen.

Der Fischer Jari zeigt u.a. das Netzeknüpfen.

Die Alamannengruppe ASK wird am Themenwochenende vor Ort lagern und u.a. das Knüpfen von Netzen demonstrieren und die Nahrungszubereitung im Frühmittelalter zeigen. Tierisches Rohmaterial wird an mehreren Werkstätten ebenfalls eine Rolle spielen, daraus lassen sich z.B. Rohhaut/Pergament, Werkzeuge, Nadeln und Schmuck herstellen.

Ein Falkner zeigt seine Jagdvögel und erklärt die Beizjagd früher und heute.

An der Steinmetz-Kreuzung wird Donautal-Guide Armin Hafner wie bereits im letzten Jahr, vor Ort Tiere „abbalgen“ (das Fell abziehen) und zum Gerben vorbereiten.

Außerdem gezeigt wird die Herstellung von Pfeil und Bogen und das Fallenstellen. Im Bogenschießen können sich die Besucher auch selbst versuchen, hierbei unterstützt uns Jürgen Rommel von „Arcus Silva“.

Sonderführungen zum Thema Fährtenlesen und Losung erkennen gibt es an beiden Tagen jeweils um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr. Die Führungen dauern etwa eine Stunde, Treffpunkt ist beim Bildstöckchen vor dem Wald, die Kosten betragen 5€ pro Person. Eine Anmeldung im vorhinein ist ratsam, weil die Führungen auf 10 Teilnehmer begrenzt sind, Buchungen werden angenommen unter 07575-206-47.

Für Kinder wird es wieder eine kleine „Rallye“ geben, auch können sich Kinder beim Töpfer selbst versuchen, und unter fachkundiger Anleitung Tiere töpfern.

dsc_0021dsc_0301qdsc_0177

One Comment

  • Moise sagt:

    Sieht es super toll aus, was ihr hier macht! Das Leben wie vorher nachzuspielen ist ja ein interessantes Hobby und man kann ein bisschen von damals lernen. 🙂
    LG
    Moise

Leave a Reply