Letzte Woche konnten wir die diesjährige Heu-Ernte abschließen. So etwas geht nur mit vereinten Kräften, die dann aber auch regelmäßig am Ende sind. Wir hatten über die Zeitung und Facebook sogar noch einen Aufruf gestartet, ob uns jemand noch spontan unterstützen möchte… Heumachen heisst LANGE TAGE und teilweise Arbeit in der PRALLEN SONNE. Ein grosses Kompliment an alle Mitarbeiter und Helfer! Da wir nicht unsere gesamten Flächen von Hand mähen können, und auch nur einen Bruchteil des Heus selbst brauchen, wird ein Teil dieses sehr hochwertigen Heus von einem Landwirt zu Kleinballen gepresst und verkauft.

Das Positive an der “Hitzewelle” der letzten Woche: Wir mussten uns nicht einen einzigen Tag Sorgen machen, ob das Heu trocken bleibt. Dieses Jahr war das Wetter so stabil wie noch nie während der Heu-Ernte. Diese Woche ist die Hitze vorbei, und es arbeitet sich wieder viel angenehmer: Im Schatten der Bäume ist es herrlich kühl, es weht ein leichter Wind, und wem es am Morgen zu frisch ist, der kann sich rasch in der Sonne aufwärmen. So kann es nun wieder an unseren vielen anderen Baustellen weitergehen.

3 Comments

  • Harald Schaar sagt:

    Respekt all denen, die diesen Sommer mitgewirkt haben. Chapeau…

  • Carla sagt:

    Nehmt doch euren originalgetreuen mittelalterlichen Traktor, dann geht es bestimmt einfacher !
    🙂

    • Campus Galli sagt:

      Keine Sorge, wir arbeiten weiterhin so viel wie möglich von Hand. Beim Mähen und beim Abtransport des Heus kommen wir aber regelmäßig an den Punkt, wo es nicht zu stemmen ist, das ist kein Geheimnis und steht so im Beitrag. Ein Teil der Flächen, insbesondere außerhalb unseres Geländes, wurde mit dem Mähbalken des Traktors gemäht. Und wie erwähnt war nach Feierabend ein Landwirt mit dem Traktor da, um das Heu zu pressen und mitzunehmen. Arbeit haben wir trotzdem genug, Helfer sind willkommen.

Leave a Reply