Campus Galli https://www.campus-galli.de karolingische Klosterstadt Meßkirch Tue, 02 Jun 2020 12:15:14 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.4.1 Es wird gearbeitet! https://www.campus-galli.de/es-wird-gearbeitet/ https://www.campus-galli.de/es-wird-gearbeitet/#respond Fri, 29 May 2020 14:53:54 +0000 https://www.campus-galli.de/?p=9439 Heute ging es endlich wieder los, und bei herrlichem, sonnigem Wetter (der Wind war ein wenig frisch…), ist der Campus endlich wieder so wie er sein soll! An allen Ecken des Geländes wurde gearbeitet, und es waren heute bereits viele interessierte Besucher da!

Hier einige Eindrücke von unserem ersten Öffungstag:

 

Töpfer Martin will dieses Jahr v.a. größere Gefäße machen, die zum Lagern und zum Transport von Flüssigkeiten auf dem Gelände genutzt werden sollen. Dieses hier ist mit etwa 25cm Höhe schon ein guter Anfang. Links stehen bereits zwei weitere in ähnlicher Größe.

Der Zaun am Schaf/Ziegengehege war marode und wurde in den letzten Tagen komplett neu gemacht.

Unsere Schweine genießen die Sonnenstrahlen.

Auch die Hühner sind froh dass nun wieder Alltag einkehrt (und bei der Strohbearbeitung wieder Körner für sie abfallen).

Neben dem Scheunenbauplatz wird auch in diesem Jahr das Stroh zum Dachdecken vorbereitet.

Die Zimmerer beim “Abbund” der Scheune.

 

]]>
https://www.campus-galli.de/es-wird-gearbeitet/feed/ 0
Wir starten wieder! https://www.campus-galli.de/wir-starten-wieder/ https://www.campus-galli.de/wir-starten-wieder/#comments Wed, 13 May 2020 17:39:30 +0000 https://www.campus-galli.de/?p=9386 Wir freuen uns sehr euch mitteilen zu können, dass wir ab FREITAG DEN 29.MAI nun endlich wieder öffnen können! Anfang Mai war noch nicht einmal klar, ob wir dieses Jahr überhaupt öffnen würden, insofern sind wir ÜBERGLÜCKLICH, dass es nun wieder losgeht!

Die Situation erlaubt uns aber momentan noch nicht, zu den bislang üblichen Öffnungstagen überzugehen. Wir werden dieses Jahr in den baden-württembergischen Pfingstferien und Sommerferien jeweils Dienstag bis Sonntag sowie feiertags geöffnet haben (also “wie immer”), AUSSERHALB der Ferien nur Freitag bis Sonntag.

ÖFFNUNGSZEITEN sind also wie folgt:

29.05-14.06. Pfingstferien BaWü: dienstags bis sonntags von 10-18 Uhr geöffnet (Pfingstmontag ebenfalls geöffnet)

15.06.-31.07. freitags bis sonntags geöffnet von 10-18 Uhr.

01.08.-13.09. Sommerferien BaWü: dienstags bis sonntags von 10-18 Uhr geöffnet.

14.09.-01.11. freitags bis sonntags geöffnet von 10-18 Uhr.

 

Folgende Infos möchten wir euch im Vorfeld mitteilen:

  • Eine Reservierung/Onlineticket im Vorfeld ist nicht nötig.
  • Museumsshop und Videoraum bleiben vorerst geschlossen.
  • Zahlung gerne per EC, muss aber nicht. Wie die Bundesbank mitteilt, geht vom Bargeld keine erhöhte Infektionsgefahr aus. Infos dazu hier: Bundesbank Information Bargeld.
  • Eine Höchstgrenze bei der Besucherzahl ist uns nicht vorgeschrieben worden, jedoch behalten wir die Situation permanent im Blick.
  • Eine Maskenpflicht besteht nur beim Anstehen an der Gastronomie, ansonsten KEINE Maskenpflicht auf dem Gelände.
  • Am Marktplatz bitte jeweils nur eine Familie/Haushalt pro Tisch, die Tische stehen in größeren Abständen zueinander als sonst, entsprechende Hinweisschilder sind auf den Tischen angebracht.
  • Für uns gelten in der Gastronomie die Regeln, denen auch Biergärten unterliegen, da alle Sitzplätze im Freien sind. Wir müssen entsprechend KEINE Adressen unserer Gäste dokumentieren und es sind KEINE Reservierungen nötig.
  • Die allgemeinen Mindestabstände gelten auf dem Campus zwischen Besuchern sowie zwischen Besuchern und Mitarbeitern. An einigen Werkstätten wo es häufig eng wird, haben wir entsprechende Absperrungen gemacht, z.B. an der Weberei. Allgemein setzen wir aber auf die Eigenverantwortung der Besucher.
  • An der Kirche, der Eremitage und der Töpferei haben wir eine „Einbahnstraße“, weil es ansonsten zu eng würde bzw. sich die Besucher beim Hinein- und Herausgehen zu Nahe kommen könnten.
]]>
https://www.campus-galli.de/wir-starten-wieder/feed/ 3
Scheunenbau ohne Besucher https://www.campus-galli.de/scheunenbau-ohne-besucher/ https://www.campus-galli.de/scheunenbau-ohne-besucher/#respond Fri, 08 May 2020 09:48:03 +0000 https://www.campus-galli.de/?p=9367 Unsere Zimmerer sind weiter mit der Scheune beschäftigt – wie gerne würden wir euch diese spannenden Arbeitsschritte persönlich auf dem Gelände zeigen!

Luftaufnahme vom Scheunenbauplatz und dem angrenzenden Areal mit Gemüsegarten und “Paradiesgarten”.

Die großen Eichenpfosten sind ausgelegt, und die Längsbinder darauf ausgerichtet. So können die Holzverbindungen angezeichnet und ausgestemmt werden. Das Gelände selbst zeigt sich im Mai von seiner schönsten Seite – in strahlendem Grün.

Nächste Woche werden wir entscheiden, wann und wie wir öffnen, verschiedene Varianten sind in der Diskussion. Sicher wird es aber keine “ganz normale” Saison werden, denn die Abstandsregelungen usw. werden uns sicher noch eine ganze Weile ins Jahr begleiten.

 

Hier ein paar Impressionen vom “Scheunenbauplatz”:

]]>
https://www.campus-galli.de/scheunenbau-ohne-besucher/feed/ 0
Campus und Corona-Krise https://www.campus-galli.de/campus-und-corona-krise/ https://www.campus-galli.de/campus-und-corona-krise/#comments Fri, 17 Apr 2020 10:58:48 +0000 https://www.campus-galli.de/?p=9308 Das Leben steht nicht still, auch wenn der Campus aktuell für Besucher geschlossen ist. Auf dem Gelände blüht es überall, die Natur erwacht.

Die erste Pfirsichblüte!

Die Obstbäume, die wir letzten Herbst noch im “Paradiesgarten” gesetzt haben, sind gut angewachsen, und obwohl sie noch sehr klein und zart sind, zeigen sie erste Blüten. Der Pfirsich gar nur eine einzige Blüte! Aber wie schön ist es zu sehen, dass trotz unseres rauhen Klimas auf der Schwäbischen Alb ein Pfirsichbaum gedeihen kann! Noch erstaunlicher ist der Mandelbaum, der zwar noch sehr klein ist, aber bereits zahlreiche Blütenknospen angesetzt hat.

Wie gerne hätten wir den Campus dieser Tage geöffnet, um diese herrliche Jahreszeit auf dem Campus mit den Besuchern teilen zu können. Über den Winter hatten wir das Gelände sehr gut vorbereitet – wahrscheinlich so gut wie selten zuvor: neuer Schotter auf den Wegen, neue Beschilderungen, Sitzmöglichkeiten…

Doch dieses Jahr ist eben alles etwas anders. Ein paar wenige Mitarbeiter sind noch vor Ort um den Bau der Scheune voranzubringen, um die Tiere zu versorgen und die Gärten und Äcker zu bestellen. Etwa die Hälfte der Woche sind sie im Einsatz, mehr ist aktuell nicht drin, auch wir sind in Kurzarbeit. Denn uns fehlen die Besucher und damit die Einnahmen, die für uns überlebenswichtig sind. Wenn jemand dem Campus etwas Gutes tun möchte, war der Zeitpunkt für eine Spende nie besser als jetzt! Leider gibt es für gemeinnützige Projekte wie uns aktuell keine Hilfe vom Staat, es ist eine sehr schwierige Situation für uns! Jeder Euro hilft uns dieses Jahr zu überstehen und Campus Galli zu erhalten, bis nächstes Jahr dann hoffentlich wieder alles seinen gewohnten Gang geht.

Prof. Ernst Tremp, ehemaliger Stiftsbibliothekar von St.Gallen, schrieb uns kürzlich:

Auch der Bau des Klosters in St.Gallen vor 1200 Jahren kannte Zwischenfälle, Verzögerungen, Unterbrüche. Und dennoch wurde das Werk vollendet. […] Die Geschichte lehrt uns, dass nach solchen Epidemien (z. B. der Pest im 14. Jahrhundert) das Leben in all seinen Facetten nachher umso kräftiger wieder aufblüht. 

Angesichts dieses Mut machenden Blicks in die Geschichte, sind auch wir voller Zuversicht für die Zukunft und freuen uns schon jetzt auf den Tag, an dem wir wieder öffnen können!

Bis dahin: bleibt gesund!

Schlüsselblume am Zaun der Klausur

Vogelkirsche an der “Scheunen-Kreuzung”

Blütenknospen am Mandelbaum

]]>
https://www.campus-galli.de/campus-und-corona-krise/feed/ 1
Saisonbeginn verschoben! https://www.campus-galli.de/saisonbeginn-verschoben/ https://www.campus-galli.de/saisonbeginn-verschoben/#comments Tue, 17 Mar 2020 11:13:52 +0000 https://www.campus-galli.de/?p=9276 Im Zuge der Schließung von Kultur- und Freizeiteinrichtungen wird unser Saisonbeginn nun definitiv verschoben.

Die am 18.März inkraft getretene Rechtsverordnung zum Infektionsschutz des Landes Baden-Württemberg untersagte bislang den Besucherbetrieb in Museen. Am 02.Mai wurde nun aber erlassen, dass unter strengen Auflagen, u.a. auch Freilichtmuseen wieder öffnen dürfen. Wir sind im Hintergrund fleissig am Organisieren und Diskutieren, wie wir die Auflagen erfüllen können und ab wann für uns eine Saisoneröffnung machbar und sinnvoll ist. Wir werden im Laufe des Mai einen definitiven “Fahrplan” herausgeben, bis dahin bitten wir noch um etwas Geduld.

Wegen der noch bestehenden, weitreichenden Auflagen können wir aktuell keine Gruppenanfragen für die erste Jahreshälfte (bis inklusive Juli) verbindlich zusagen und buchen. Wir nehmen eure Anfrage aber gerne auf und melden uns dann wieder.

Bis dahin, bleibt gesund!

Foto: Das Bild stammt aus dem Jahr 2016, es zeigt dunkle Wolken über unserem damals frisch gestalteten Eingangsbereich.

]]>
https://www.campus-galli.de/saisonbeginn-verschoben/feed/ 2
Infos zur Corona-Krise https://www.campus-galli.de/infos-zur-corona-krise/ https://www.campus-galli.de/infos-zur-corona-krise/#respond Mon, 16 Mar 2020 09:55:06 +0000 https://www.campus-galli.de/?p=9273 Liebe Gäste,

die Corona-Krise macht auch vor dem Campus Galli nicht halt – fast täglich gibt es neue Entwicklungen, und damit verbunden neue behördliche Auflagen und Empfehlungen. Ob wir vor diesem Hintergrund wie geplant am 01.April eröffnen können, ist inzwischen sehr fraglich, eine definitive Entscheidung wird im Laufe der Woche fallen.

Bereits jetzt haben wir entschieden, alle FÜHRUNGEN und VERANSTALTUNGEN im April zu stornieren. Wir hoffen, dass ab Mai alles wieder seinen normalen Gang geht, jedoch ist auch dies aktuell noch nicht absehbar.

Unser Büro ist aktuell nur eingeschränkt besetzt, telefonisch sind wir diese Woche nicht zu erreichen. Emails werden bearbeitet, jedoch kann es zu Verzögerungen kommen, wir bitten um Verständnis.

Euch allen wünschen wir jedenfalls gute Gesundheit! Nutzt die Zeit, die ihr vielleicht gezwungenermaßen habt, für etwas Sinnvolles, z.B. für das Lesen der “Chronik” vom Gmeinerverlag: Chronik2019  oder Lebenswelten des frühen Mittelalters vom Stiftsarchiv St.Gallen.

Alles Gute,

Euer Campus-Galli-Team

]]>
https://www.campus-galli.de/infos-zur-corona-krise/feed/ 0
Saisonende https://www.campus-galli.de/saisonende/ https://www.campus-galli.de/saisonende/#respond Mon, 04 Nov 2019 14:41:03 +0000 https://www.campus-galli.de/?p=9085 Am gestrigen Sonntag, den 03.11.2019, fand die 7.Saison ihren Abschluss. Am Ende des Tages waren es 91.661 Besucher, die uns dieses Jahr besucht hatten. Ein ganz und gar hervorragendes Jahr!

Schmied Thilo und sein Helfer Nils haben gut lachen – ihre Werkstatt gehörte am letzten Wochenende zu den angenehmeren Arbeitsplätzen

Es war jedoch eine nass-kalte letzte Woche gewesen, die das Durchhaltevermögen der Mitarbeiter nochmal auf eine harte Probe stellte. Trotz Herbstferien waren dann auch nicht mehr allzu viele Besucher unterwegs, und alles ging etwas ruhiger zu. In den Bäumen hing der Nebel, der sich mit dem aufsteigenden Rauch aus den Werkstätten mischte – am Feuer ließen sich die von Kälte steifen Hände wärmen, um dann weiter Körbe flechten zu können, am Schnitzbock Holznägel anzufertigen oder Gewänder zu nähen.

An der Töpferei hatte noch ein letzter Ofenbrand stattgefunden – mehr als 150 Gegenstände, vorwiegend Gefäße, wurden dieses Mal gebrannt. Besonders bemerkenswert sind mehrere Gefäße mit mehr als 10 Litern Fassungsvermögen, die in Zukunft zur Aufbewahrung von Getreide oder anderen Ackererzeugnissen genutzt werden.

Nun werden wir die nächsten Wochen noch damit zubringen, das Gelände winterfest zu machen und einige große Bäume zu fällen, die aufgrund der Trockenheit im Sommer 2018 stark geschädigt sind. Der Herbst ist auch die beste Zeit, die Wege zu richten, denn erfahrungsgemäß liegt kurz vor Saisonbeginn so viel Schnee, dass das kaum möglich ist. 

In unserer Winterwerkstatt in Vilsingen gehen die Arbeiten auch dann weiter, wenn es draußen eisig wird und viele der Handwerker ihren Jahresurlaub nehmen: Das “Werkstättle” kümmert sich dann u.a. um das Schneiden und Putzen von Weiden, die aus Naturschutzgründen nur bis März geschnitten werden dürfen. Es werden alte Gewänder geflickt und neue Gewänder genäht. Auch kann hier Werkzeug instandgesetzt werden, es werden Handkarren und Truhen gebaut und Vieles mehr… auch im Winter wird es uns also nicht langweilig, selbst wenn keine Besucher da sind.

 

]]>
https://www.campus-galli.de/saisonende/feed/ 0
Baum fällt! https://www.campus-galli.de/baum-faellt/ https://www.campus-galli.de/baum-faellt/#comments Mon, 07 Oct 2019 20:31:40 +0000 https://www.campus-galli.de/?p=9036 Aktuell fällen wir im Schnitt etwa alle 1,5 Tage eine Fichte, um sie zu Balken für unsere Scheune zu verarbeiten. Es geht gut voran, inzwischen sind gut zwei Drittel der Hölzer für die Scheune fertig behauen.

Hier ein kurzes Video, wie Zimmermann Julian und unsere FSJ-lerin Muriel einen Baum fällen:

]]>
https://www.campus-galli.de/baum-faellt/feed/ 2
Kreuz erfolgreich aufgestellt https://www.campus-galli.de/kreuz-erfolgreich-aufgestellt/ https://www.campus-galli.de/kreuz-erfolgreich-aufgestellt/#comments Mon, 16 Sep 2019 14:12:00 +0000 https://www.campus-galli.de/?p=8959 Am vergangenen Samstag konnten wir das Holzkreuz aufstellen, das im Juni und Juli aus einer Eiche vor Ort hergestellt worden war. Alles lief glücklicherweise wie geplant, und das Kreuz sieht an seinem Platz inmitten des “Paradiesgartens” ganz wunderbar aus.

Damit die Aktion gelingen konnte, war eine gute Koordination und Einweisung der Beteiligten erforderlich. Tage zuvor hatten wir mit Hölzern in entsprechender Länge einen Probelauf gemacht, um zu schauen ob wir überall durchkommen und um eventuelle Hindernisse wegzuräumen.

Mit etwa einem knappen “Tönnchen” Gewicht, brauchte es am Samstag dann viele Helfer für den Transport und das Aufstellen. Wir sind froh, dass wir mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die zur Zeit bei uns mitarbeiten, eine große Unterstützung hatten.

Nachdem das Kreuz fertig aufgestellt und ausgerichtet war, wurde noch ein Blumenschmuck angebracht. Da Blumen jetzt im Spätsommer nicht mehr so zahlreich sind, verwendeten wir neben dem gelben Rainfarn auch Weissdorn-Beeren und wilde Hopfenranken.

Kreuzerhöhung

Von vielen Seiten wurden wir gefragt, warum wir genau diesen Tag heraus gesucht hatten? Grundsätzlich war der Zeitraum dadurch ein stückweit vorgegeben, dass der Torbogen fertig und das Gerüst abgebaut sein musste. Weit nach hinten schieben wollten wir den Termin danach nicht, denn der Mörtel für den Sockel des Kreuzes sollte noch möglichst viel Zeit zum Abbinden haben. Mit jedem Tag, den wir dem Herbst näher kommen, steigt die Chance für Nachfrost – und damit die Chance dass der Mörtel im Sockel Schaden nimmt. Innerhalb des möglichen Zeitfensters suchten wir deshalb einen Tag, der einen Bezug zum Kreuz hat, und sich als Feiertag für einen solch feierlichen Anlass eignet – und vielleicht auch im 9.Jh. gewählt worden wäre? Der Feiertag “Kreuzerhöhung” bot sich an, da er sogar im St.Galler Archiv (Codex Sangallensis 454 – 2.Hälfte 9.Jh) beschrieben wird. Eine umfassende Erklärung der historischen Ereignisse, auf die sich dieser Feiertag bezieht gibt es bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Kreuzerh%C3%B6hung

]]>
https://www.campus-galli.de/kreuz-erfolgreich-aufgestellt/feed/ 2
Torbogen fertig https://www.campus-galli.de/torbogen-fertig/ https://www.campus-galli.de/torbogen-fertig/#comments Wed, 28 Aug 2019 13:52:05 +0000 https://www.campus-galli.de/?p=8906 Auch in den vergangenen Wochen ging Vieles voran – unter den Highlights ist sicher der Torbogen am Friedhof/Obstgarten, der erfolgreich fertig gestellt werden konnte.

Das Lehrgerüst dazu war aus gekrümmten Eichenholz-Stücken hergestellt worden. Es besteht aus zwei identischen Bögen die mit gedrechselten “Abstandshaltern” verbunden sind. Damit man beim Einbau der schweren Steine sicher stehen und arbeiten kann, wurde mit unserer bewährten Gerüstbau-Methode eine Arbeitsplattform geschaffen, auf der das Lehrgerüst auflag.

Am 08.August war es dann soweit – die mehr als 100 Kilogramm schweren Steine wurden Stück für Stück auf das Lehrgerüst gelegt, jeweils mit einer genau bemessenen Menge Mörtel dazwischen. Nur wenn die Fugen identisch sind und die Dicke der Mörtel-Lage stimmt, passt der Schlussstein dann so wie er soll. Der Mörtel dient hauptsächlich als Dehnungsfuge, die Steine halten sich durch ihr Eigengewicht selbst in Position. In den vergangenen Wochen wurde dann noch die Leibung aus Kalksteinen aufgemauert.

Ausserdem: Die Töpferei hat neue Wände bekommen, die momentan noch geglättet werden, und an der Feldhütte werden die Wände ebenfalls neu gemacht – die Erfahrung der letzten Jahre hat uns gezeigt was funktioniert und was nicht, und worauf besonders zu achten ist. Diese Erfahrung macht sich nun bezahlt und die neuen Wände die an vielen Stellen des Geländes entstehen, sehen nicht nur hochwertiger aus, sie werden auch deutlich länger halten.

]]>
https://www.campus-galli.de/torbogen-fertig/feed/ 2