Skip to main content
All Posts By

Campus Galli

Landwirtschaft

By LandwirtschaftOne Comment

Für die Landwirtschaft nach mittelalterlichem Vorbild stehen ca. 6ha Land zur Verfügung, davon ca. 1ha Bienenweide, 4ha Grünland und 1ha Ackerland. Das Grünland dient als Ochsen- und Schafweide, sowie als Heuwiese; hier versuchen wir durch Ansaat artenreicher Wiesen dem damaligen Grünland möglichst nah kommen. Auf den Feldern bauen wir mit…

Read More

Im Winter auf dem Campus

By AllgemeinNo Comments

Was passiert im Winter auf dem Campus? Viele Mitarbeiter haben seit Dezember Urlaub und feiern ihre Überstunden ab. Nach und nach kommen sie zurück und machen sich wieder an die Arbeit. Teilweise sieht es auf dem Gelände aus, als hätten Riesen Mikado gespielt… Daniel und Johannes haben viele Bäume gefällt…

Read More

Die Wolle

By AllgemeinNo Comments

Im Albvorland gibt es noch relativ viele Schafherden. Von Mitte Mai bis Mitte Juni müssen die Schafe geschoren werden, und da die Bauern oft keine Verwendung für die Wolle haben, schenken sie diese dem Campus Galli. Die Wolle ist „frisch vom Schaf“ und daher noch dreckig, filzig und fettig. Damit…

Read More

Mahlzeit! 

By Kulinarisches, LandwirtschaftNo Comments

Auch bei den angebotenen Gerichten in unserem Gastronomiebereich haben wir einen historischen Anspruch. Aus der Zeit der Karolinger sind hierzu aber leider sehr wenige Informationen überliefert. Während es noch von den Römern ganze Kochbücher gibt, beschränkt sich unser Wissen oft darauf, MIT WAS gekocht wurde und nicht WIE die Rezepte…

Read More

Brot

By Kulinarisches2 Comments

Brot in allen Variationen war ein Grundnahrungsmittel der Karolingerzeit und auch noch weit darüber hinaus. Bereits im 7.Jahrhundert beschreibt Bischof Isidor von Sevilla verschiedene Arten von Mehl – von der similia, dem einfachen Weizenmehl, bis hin zum pollines, dem “Staubmehl”. Daraus wurden Brot und sogar süße Backwaren hergestellt (dulcia). Die…

Read More